Mittwoch, 23. 1. – 20 Uhr:
Norbert Brandtner

Der gebürtige Unkener war viele Jahre von Mai bis Oktober als Wanderhirte in den Schweizer Alpen unterwegs, um dort 800 Schafe zu hüten. Er sprang sozusagen ab - vom Schnellzug des Lebens, um mit seinen Schafen und Hündin Pina auf bis zu 3000 Metern Seehöhe, fernab der Zivilisation oder Handyempfang, pur ins Leben einzutauchen. Norbert hat in dieser Zeit Unbeschreibliches erlebt. Der Vortrag wird im Rahmen von seinen eigenen Kompositionen mit der aktuellen CD „Licht und Schatten“ untermalt und nimmt somit den Besucher auf eine unvergessliche emotionale Reise mit in die Schweizer Berge.