FR. 17. 11.  –   20h

KONZERT – KONZERT – KONZERT – KONZERT – KONZERT


Die Hoameligen, ein Damentrio der besonderen Art, erhielten ihre Ausbildung am Tiroler Landeskonservatorium und an der Universität Mozarteum Salzburg. Die Leidenschaft für die Musik wurde allen Dreien familienbedingt in die Wiege gelegt. Das Interesse, sich musikalisch ständig weiter zu entwickeln, hat ihnen ein musikalisches Alleinstellungsmerkmal gesichert. Dabei ist die innere Harmonie der Gruppe ein wichtiger Eckpfeiler.

Akteurinnen:
Claudia Heis – Violine, Percussion und Gesang
Barbara Schreier – Steirische Harmonika, Kontrabass und Gesang
Karoline Kostner – Harfe und Gesang

Die beiden Schwestern Barbara Schreier und Karoline Kostner haben sich bereits vor 15 Jahren mit Claudia Heis in einem Volksmusikquintett zusammengefunden. 2001 entsprang diesen „G’fierigen“ das Trio „Die Hoameligen“, indem sie seither in unveränderter Besetzung erfolgreich musizieren und singen.
Durch ihre Interpretation authentischer sowie junger Volksmusik durften sie nicht nur Preise entgegennehmen, sondern werden auch auf zahlreiche Gastspiele in vielen Ländern Europas sowie Rundfunk- und Fernsehauftritte eingeladen. 3 CDs sowie Beiträge auf mehreren Gemeinschafts-CDs halten diesen Werdegang fest.
Neben Volksmusik wurde das Repertoire mittlerweile umfangreich mit Stücken aus den Stilrichtungen Jazz, Pop, Rock bis hin zu lateinamerikanischer Musik erweitert. Hier spiegelt sich die fundierte und umfangreiche Ausbildung aller drei Damen wieder. Diese gelungene Mischung aus Volksmusik und „Moderne“, die einzigartige Besetzung mit Violine, Steirische Harmonika /Kontrabass, Tiroler Volksharfe und der harmonische dreistimmige Gesang machen das professionelle wie auch charmante Damentrio zu einem gefragten Gast auf diversen Veranstaltungen.
www.diehoameligen.at/