Bergfilmfestival


 


Lukas & Thomas Kirchner, Gregor Voithofer and Friends

„SOCIAL SKI WORK“

 Social Ski Work

Im ersten Teil des Festival-Eröffnungsabends feiert der dritte Skifilm von PowderProductionsAUT Premiere! In Social Ski Work gibt es wieder jede Menge Freeride- und Freestyleaction, gefilmt in der heimischen Bergwelt. Dazu Einblicke in die Höhen und Tiefen des sozialen Netzwerks, das sich durch das Skifahren ergibt.

Mit dabei: Hollaus Patrick, Kreitl Daniel, Empl Harald, Möschl Marco und viele mehr


 

Stefan Gimpl:

„JOY – mit dem Snowboard in die Welt“

JOY - mit dem Snowboard in die Welt

Im zweiten Teil des Abends präsentiert kein Geringerer als einer der weltbesten Snowboarder (viermaliger Weltcupsieger BigAir) seinen sensationellen Bildband und liefert dazu persönliche Ein- und Ansichten. Mit packenden Bildern, Filmsequenzen und Worten lässt der Ausnahmesportler aus Leogang tief blicken in die Welt des Sportes im Besonderen und das Leben im Allgemeinen und berichtet über seine Reisen und die Berge.


 

Silke Perathoner-Unterkircher:

 „Die letzte Umarmung des Berges“

Die letzte Umarmung des Berges

Das kurze, abenteuerliche Leben des Karl Unterkircher - Erinnerungen, die nicht verblassen dürfen...

Als Karl 2008 am Nanga Parbat ums Leben kam, ging die Nachricht vom Tod des Südtiroler Ausnahmebergsteigers um die Welt. Am tiefsten traf sie seine Lebensgefährtin Silke Unterkircher. Der Film „Karl“ und die von ihr selbst erzählte Lebensgeschichte ihres Mannes sind Liebes-erklärung, Trauerarbeit und Hommage zugleich – und ein-druckvolles Zeugnis von der alpinistischen und mensch-lichen Größe Karl Unterkirchers. Der Film lässt die wichtigsten Momente, die ihn in Alpinistenkreisen bekannt gemacht haben nochmals aufleben. Ein wundervolles Portrait Karls, als Alpinist und als Mensch! »Er war der Mann der Stunde, ein würdiger Nachfolger für Messner und Kammerlander.« (FAZ)


 

Daniel Kopp:

 „Bergsteigen in einer anderen Welt“

 Bergsteigen in einer anderen Welt

Der 28-jährige Daniel Kopp, Sportkletterer und Extrembergsteiger aus dem Zillertal, spricht in seinem Vortrag von der „Faszination Berg“ und wie das Klettern sein Leben bestimmt. Der Alpinist berichtet u.a. vom „Abenteuer seines Lebens“, das er gemeinsam mit zwei weiteren Athleten aus der Schweiz und Südtirol in Grönland bei der Erstbesteigung der gefährlichen Nordostroute an einer spektakulären Bergnadel erlebte. Er berichtet von seinem Aufbruch, um den Nanga Parbat in Pakistan zu besteigen. Der Zuschauer erlebt Einblicke in die Berg- und Kletterwelt, die einem oft den Atem stocken lassen.


 

Anita & Erich Schmidlechner:

 „WELTRADELN - SÜDAMERIKA“

Weltradeln - Südamerika

Die beiden Neukirchner verbrachten ihre Urlaube in den letzten 30 Jahren mit Radreisen in Europa, Australien, Neuseeland und mehrere Male auf dem nordamerikanischen Kontinent. Die vorerst letzte Reise unternahmen sie 2010/11 in Südamerika, wo sie -  immer den Anden folgend - den Kontinent vom Norden Perus bis an die Magellanstraße durchfuhren. Die beiden haben noch nie einem breiteren Publikum von ihren Reisen erzählt. In ihrem Erstlingsfilm zeigen sie viel über die Berglandschaft Südamerikas, aber auch Einblicke in das Herz eines Fernradlers.


 

Ingeborg Patsch:

 „Nepal - Von der Savanne bis zum Himalaya“

Nepal - Von der Savanne bis zum Himalaya

Mit beeindruckenden Bildern und kurzen Videos präsentiert Inge Patsch ihre Eindrücke und Erfahrungen, die sie im Jänner und Februar 2012 sam-melte. Als Freiwillige war sie Leiterin von sozialen Einrichtungen und bereiste nebenher das Land. Sie lebte während dieser Zeit meistens bei heimischen Gastfamilien oder in Kinderheimen. In ihrem Vortrag erzählt sie Anekdoten über Nepali auf Pilgerfahren oder aber die nächtlichen Feiern zu Ehren Shivas, über Erlebnisse bei der Arbeit oder in den Gastfamilien und berichtet dabei auch über die allgemeine Situation im Land.


 

Film:

 „Luis Trenker - Gold aus Gletschern“

Gold aus Gletschern

Mit den Darstellern Marianne Hold, Floriano Trenker und Rigobert Wallner drehte Luis Trenker von 1954 bis 1956 diesen Doku-mentarfilm über Planung, Bau und Funktion des Tauern-kraftwerks Kaprun im Salzburger Land – eingebettet in eine Spielhandlung. Eine Fahrt über die Großglocknerstraße, die Ersteigung des Großglockners u.v.a.m. sind im Film zu sehen, sodass ein volkstümliches, aussagekräftiges und ansehnliches Zeitdokument unserer Region entstanden ist.


 

Gerald Kofler:

 „Patagonien - Land der Extreme“

Patagonien - Land der Extreme

Gerald Kofler, der im Frühjahr 2012 Patagonien von El Calafate aus bereiste, zeigt einzigartige Aufnahmen von seiner mehrwöchigen Tour, die ihn nach Parque Nacional Los Glaciares und Torres del Paine brachte – von dort ging es zu Fuß und per Schiff durch die Kanäle und Fjorde der chilenischen Westküste zum aktiven Vulkan Puyehue und schließlich zur Halbinsel Península Valdés. Im Anschluss an den faszinierenden Patagonien-Vortrag zeigt Gerald Kofler die zur Zeit einzigartigen Zeitrafferaufnahmen vom Großvenediger mit der Milchstraße. Einfach begeisternd!


 

Frank Riedinger:

 „Mongolei“

Mongolei

Diese Multimediashow basiert auf Erlebnissen und Begegnungen des Mongolei-Experten während unzähliger Reisen in das zentralasiatische Land. Der Vortrag führt durch die gesamte Mongolei, von der Wüste Gobi an die sibirische Grenze, bis hin in den äußersten Westen. Riedinger zeigt atemberaubende Fotoimpressionen der weiten Landschaft, auch im jahreszeitlichen Wechsel und die Begegnungen mit den Bewohnern eines Landes zwischen Tradition und Fortschritt machen diesen Mongolei-Abend zu einem unvergesslichen Erlebnis.


 

Hans Thurner:

 „2000 km Freiheit“

 2000 km Freiheit

zu Fuß über die Alpen von Wien nach Nizza.

Vier Monate - voller Höhen und Tiefen. 101 Tage - gefüllt mit 90.000 Höhenmeter.

Was liegt zwischen Start und Ziel? Was war die größte Herausforderung? Was galt es zu erleben, spüren, begreifen? Weshalb ist es anders, wenn das Ziel kein Gipfel, sondern das Meer ist? Hans Thurner – Bergführer, Fotograf und Weltreisender – gibt in seinem Vortrag viele Antworten. Ob Menschen, Felsen oder Landschaft: ein Wechsel-spiel der Natur und des Erlebens! Reduziert auf die grundlegenden Bedürfnisse – auf die eigenen Stärken und Schwächen, auf einen Rucksack, das Zelt und die Bergschuhe.


 

„HeimatFilmAbend“

HeimatFilmAbend

Zum krönenden Abschluss des 8. Bergfilmfestivals präsentieren wir filmische Leckerbissen, aufgenommen vom Filmclub Oberpinzgau in den heimischen Bergen, die mittlerweile wahre Geschichts-dokumente geworden sind und bei denen auch das Lachen nicht zu kurz kommt:

Margit Gantner:

„Durch`s  Obersulzbachtal“

(1999)

Siegi Probst & Franz Obrubanski:

„Das Leben der Bergbauern“ (1972)

Franz Brunner – Schmalfilmnostalgie: Kleine Feste, groß gefeiert“ 

(1980 – 1990), 

„Eisschießen anno 1980“


 

 

Das 8. Neukirchner Bergfilmfestival im

cinetheatro wird dankenswerter Weise

unterstützt von der

Sparkasse Mittersill

Herzlichsten Dank für die Titelseitengestaltung an Maxi Vorreiter & Walter Egger (Bild)!

Preisgünstige Festival-„Saisonkarten“ erhältlich!